Chinon

Chinon ist eine französische Stadt im Departement Indre-et-Loire (Region Centre) und Unterpräfektur des Arrondissements Chinon.
Der Ort liegt unweit des Zuflusses der Vienne in die Loire und erstreckt sich über beide Ufer der Vienne.
Er ist bekannt für seine imposante Burgruine. Diese weitläufige mittelalterliche Festung auf einem Felsvorsprung hoch über der Vienne wurde von Thibaut III., Graf von Blois errichtet. Heinrich II. Plantagenêt, Richard Löwenherz und Johann ohne Land waren die ersten hohen Gäste auf der beeindruckenden Anlage. Philippe Auguste eroberte die Festung von Plantagenêt zurück und erbaute den Bergfried von Coudray. Der letzte Großmeister der Templer, Jacques de Molay, war im so genannten Donjon du Coudray von 1308 bis zu seiner Hinrichtung 1314 auf der Île de la Cité in Paris inhaftiert.
Auch Frauen haben die Geschichte der Festung geprägt: Alienor von Aquitanien und vor allem Jeanne d’Arc, die im Jahr 1429 auf den Dauphin, den späteren König Karl VII., im großen Saal des Schlosses traf.